From Our

Blog

Verdampfer

Wahrheit oder Pflicht?

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vielleicht haben auch Sie in den letzten Wochen eine Brief der Firma "Techem" erhalten in dem Sie aufgefordert werden die Messgeräte Ihrer Energieverbraucher selbst abzulesen.

Wie so oft ist das Corona-Virus Schuld daran. Auch wenn die Selbstablesung viele Vorteile hat - man muss nicht zu Hause auf einen "Ableser" warten, möglicherweise den Nachbarn bitten die Wohnungstüre aufzusperren, oder gar einen Urlaubstag nehmen um die Ablesung zu ermöglichen - bemüht die Firma Techem unsere Bundesregierung als Verantwortlichen daß man dieses Jahr aufgrund eines Zusatzes in §11 des Heizkostenabrechnungsgesetzes keine Ablesung durchführen dürfe.

In Ihrem Schreiben (s. Bild 1) erläutert die Firma Techem, dass aufgrund der Ergänzung im Gesetz in diesem Jahr nur eine Selbstablesung möglich ist, und weist darauf hin, dass man die Heizkosten als hochgerechneten Schätzwert verrechnen werde wenn man der Aufforderung der Selbstablesung nicht nachkommen werde.

faksimile1

Sieht man sich das Gesetz und den "Corona"-bedingten hinzugefügten Punkt 4 genauer an erstellt sich uns jedoch ein völlig anderes Bild. Im Punkt 4 wird lediglich die Methode der Selbstablesung für die gesamte beheizbare Nutzfläche zugelassen dessen Hochrechnung in Punkt 3 auf 25% begrenzt ist. Der Punkt 3 stellt auch unmißverständlich fest, dass die Ersatzmethoden nur zur Anwendung kommen, wenn die Erfassung der Verbrauchsanteile trotz zumutbarer Bemühungen nicht bewerkstelligt werden können.

faksimile2

Was macht jetzt im Vergleich mit einem Kellner, einer Supermarkt-Kassiererin, einer Sprechstundenhilfe oder einem Lebensmittel-Zustelldienst-Mitarbeiter die Ablesung durch einen Mitarbeiter der Fa. Techem unzumutbar?  Die Fahrt zu den einzelnen Objekten erfolgt im PKW, die Einhaltung der Abstandsregel ist in einem Privathaushalt kein Problem.

Warum also diese Geschichte mit Corona? Vielleicht weil man die Mitarbeiter gekündigt oder in Kurzarbeit geschickt hat? Vielleicht stellt man auch fest, dass die Selbstablesung so gut funktioniert, dass man auf diesem Wege Personal abbauen kann?

Hätten die Fa. Techem einen Brief mit dem Ersuchen eine Selbstablesung vorzunehmen geschrieben weil Sie Ihre Mitarbeiter nicht unnötig auch nur der geringsten Gefahr aussetzen möchte, oder einfach nur den Konsumenten die Möglichkeit einer Selbstablesung eingeräumt,  hätte ein hoher Anteil der Kunden dies gerne akzeptiert.

Die fragwürdige Information zu einem gesetzlichen Verbot der Ablesung macht auch das Unternehmen unglaubwürdig.

Erzählen Sie auch anderen davon
Pin It

Kontakt

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular
oder senden Sie eine Email an:

info@unartig.org

Spenden

Mit Ihrer Spende unterstützen
Sie den Betrieb dieser Website

Jetzt spenden

Netzwerke