From Our

Blog

Wutbrief an die Opposition

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Es ist schon erstaunlich und abschreckend zugleich, wie die erbärmlich wirkenden, hasserfüllten Schreihälse der Opposition versuchen, sich ins Bild zu rücken!

 

Mit an den Haaren, eigentlich Perücken herbeigezogenen Forderungen mit sich wiederholenden LEEREN Worthülsen und grässlichen Rülpsern wird versucht die erfolgreichen Maßnahmen der Bundesregierung schlecht zu reden! Abstoßend bis zum geht nicht mehr! Was soll das, was wollt Ihr damit uns, dem Volk sagen? Wer nichts weiß, muss viel glauben..... heißt es, wer dumm ist wird nicht g`scheiter? Vergleiche mit den "Hahnenschwanzlern"..., seien sie froh Frau Belakowitsch dass sie diese damalige schwierige Zeit für unser Österreich nicht erlebt haben! Und eines noch, Ihren Dank, an uns, denn nehme ich von Ihnen nicht an! Wir wissen zum Unterschied von Ihnen, wenn wir zu DANKEN haben! Unserem geschätzten Bundeskanzler, unserer umsichtigen, zum Wohle Österreichs agierenden Bundesregierung! Lassen Sie die Kirche im Dorf, besinnen Sie sich, nehmen Sie doch Vernunft an! Ob dies möglich ist, scheint mir nach den Wortmeldungen allerdings mehr als fraglich! Der ehemalige Chef der Schaukelpferdestaffel, der mit seiner Mimik, seinen Gesten,und seinen von Hass geprägten, negativen Vorwürfen schafft nur Eines, nämlich chronisches Sodbrennen, ein Brechmittel das seinesgleichen sucht! Andere, wie die NEOS versuchen sich als Marktschreier, solche Volksvertreter sind ja besonders hilfreich.......! Ja,genau um bei euren Schlagwörtern zu bleiben....." Geht`s noch...?

Herr Bundespräsident erwachen Sie aus Ihrem Dornröschenschlaf, und nehmen sie diese Herrschaften in`s Gebet ( wird wahrscheinlich nicht gehen....mit dem Gebet...) denn wenn wir eines ob mit oder ohne Corona in Österreich nicht benötigen, sind Politiker dieser wertfreien Güteklasse! Es gilt nach wie vor für ALLE in Österreich, an einem Strang zu ziehen, dies mit aller Kraft, um Österreich erfolgreich über den Berg zu bringen, und da sind Leute, die die Seilschaft gefährden, nicht erwünscht! Was kommt als nächstes von diesen entbehrlichen Herrschaften, ein Misstrauensantrag, weil die Maßnahmen von Kurz & Co erfolgreich waren, und weiter sind?! Und hören Sie bitte auf Österreich mit anderen Ländern wie Schweden zu vergleichen! Ansonsten müssten wir, das einfache Fußvolk, die O........Position Vergleichen zuführen, die keinesfalls schmeichelhaft ausfallen würden!

Also, am Ende des Tages, folgender Rat: Legen Sie den Hass und die Parteibrille zur Seite , zeigen Sie Rückgrat, für unsere Rot - Weiss- Rote Heimat!

Bleiben Sie Gesund!

Erzählen Sie auch anderen davon
Pin It

Kontakt

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular
oder senden Sie eine Email an:

info@unartig.org

Spenden

Mit Ihrer Spende unterstützen
Sie den Betrieb dieser Website

Jetzt spenden

Netzwerke